Sie sind hier: Motorsport » Scirocco R Cup » News

29.10.2012 | VW Motorsport

Nachricht

Trebing wird Vizemeister - Vettel kommt glücklich ins Ziel

Ein würdiger Champion, ein Le-Mans-Sieger als beste Legende und der Vater des amtierenden Formel-1-Weltmeisters Sebastian Vettel gibt sein Comeback im Cockpit – das Saisonfinale des Volkswagen Scirocco R-Cup in Hockenheim hatte noch einmal alles zu bieten.

 

Der seit Oschersleben feststehende Meister Ola Nilsson (Schweden) feierte im zehnten Saisonrennen den achten Sieg und verwies im Gesamtklassement den US-Boy Dennis Trebing auf den zweiten Gesamtrang, der sich mit dem fünften Platz den Vizetitel holte.

Artikel interessant?

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn doch mit deinen Freunden.

Auch ein Champion: Der Däne Kasper Jensen wurde in Hockenheim Zweiter und gewann die Junioren-Wertung und den dritten Platz in der Gesamtwertung. Bester Fahrer der Legenden-Wertung war Emanuele Pirro (Italien) auf Rang 13. Gaststarter Norbert Vettel hielt sich auf Rang 23 wacker.

 

Einmal mehr drückte Ola Nilsson dem Volkswagen Scirocco R-Cup den Stempel auf. Beim Start zum finalen Rennen ließ der 25-Jährige nichts anbrennen und verteidigte seine Pole-Position bis zu einem ungefährdeten Start-Ziel-Sieg. Hinter Nilsson ging es richtig spannend zu: Zunächst war es der von Rang zwei gestartete Kasper Jensen, der sich auf die Verfolgung des Spitzenreiters machte. In der dritten Runde schob sich dann Adam G?adysz auf die zweite Position und lag somit auf Kurs Vize-Titel vor Dennis Trebing. In den folgenden Runden bekam G?adysz nach einer leichten Kollision Probleme mit blockierenden Rädern und verlor so Position um Position und wurde am Ende nur Neunter – der Vize-Titel ging damit an Trebing. Zweiter hinter Nilsson wurde Kasper Jensen, der damit die Junioren-Wertung gewann. Den dritten Platz schnappte sich der Türke Berke Bay?nd?r, der zum ersten Mal den Sprung aufs Podium schaffte.

 

Le-Mans-Held Pirro siegt im Legends Cup – strahlender Vettel gibt Renn-Comeback

In der Legenden-Wertung musste der von Rang acht aussichtsreich gestartete Markus Winkelhock einen unverschuldeten Ausfall hinnehmen. Der Sieger vom Lausitzring wurde in der zweiten Runde von Lukas Schreier getroffen, konnte das Auto zwar artistisch abfangen, stellte es dann aber beschädigt ab. Auch der fünfmalige Le-Mans-Sieger Frank Biela konnte das Rennen nach seinem Ausfall wenig später nicht beenden. Den Sieg bei den Legenden holte sich der italienische fünfmalige Le-Mans-Sieger Emanuele Pirro auf Rang 13 vor Ex-Formel-1-Pilot und RTL-Experte Christian Danner (15.). Mit einem respektablen 23. Platz beendete Norbert Vettel das Rennen – glücklich, mit strahlendem Gesicht und unfallfrei. Der Vater des zweimaligen Formel-1-Weltmeisters Sebastian Vettel war als Gaststarter in Hockenheim angetreten, zuletzt bestritt er vor 18 Jahren Bergrennen in einem Golf GTI. Seinem Sohn wolle er aber keine Konkurrenz mehr machen, so Vettel schmunzelnd.

 

Das gesamte Team von Volkswagen Motorsport bedankt sich bei allen Sponsoren für eine tolle und erfolgreiche Zusammenarbeit in einer spannenden Saison 2012.

 

Jost Capito, Volkswagen Motorsport-Direktor: "Das war ein spannendes Saisonfinale im Volkswagen Scirocco R-Cup 2012. Wir haben mit Ola Nilsson einen würdigen Champion, dem ich von Herzen gratuliere. Glückwunsch ebenso an den Vizemeister Dennis Trebing und den Sieger der Junioren-Wertung Kasper Jensen. Auch unsere Legenden Emanuele Pirro, Christian Danner, Frank Biela und Markus Winkelhock haben den Zuschauern wieder ein Motorsport-Spektakel vom Feinsten geboten. Und auch der Vater des zweimaligen Formel-1-Weltmeisters Sebastian Vettel, Norbert Vettel, hat in seinem ersten Rennen nach 18 Jahren eine gute Figur abgegeben und sich tapfer geschlagen. Da kann sein Sohn dieses Mal auf den Vater stolz sein."


Alle Bilder zur Saison 2012 finden Sie hier!


Quelle: www.volkswagen-motorsport.com

 

YouTube - Kanal

Scirocco R Cup-Termine

Es sind noch keine Events verfügbar.

Folge scirocco-r.de